International Visitorprogramm NRW Kultursekretariat

17- 20 April, Köln
mit Council (FR), Framer Framed(NL), Centrum Sztuki Współczesnej Zamek Ujazdowski (PL), Triple Canopy(U.S.), Ibraaz (U.S.), Robert Bosch Academy/ Robert Bosch Stiftung (ZA/ GE)

Das Fellowsnetzwerk freut sich, dass die initiierte Kollaboration der Akademie der Künste der Welt und des Internationalen Besucherprogramms dieses Frühjahr in Köln stattfindet.

Unter anderem mit den internationalen Gästen:Council (FR), Framer Framed(NL), Centrum Sztuki Współczesnej Zamek Ujazdowski (PL), Triple Canopy(U.S.), Ibraaz (U.S.), Robert Bosch Academy/ Robert Bosch Stiftung (ZA/ GE)

und den Kölner/Düsseldorfer Partnern: Temporary GalleryKunstverein für die Rheinlande und WestfalenSIMULTANHALLE – Raum für zeitgenössische KunstMuseum Ludwig KölnK21 Ständehaus, Kunstsammlung Nordrhein-WestfalenImpulse Theater Festival and Kolumba Kunstmuseum


Die Gäste des nächsten Internationalen Besucherprogramms im NRWKS werden sich vom 17. bis 20. April den aktuellen globalen Entwicklungen und ihrer Resonanz in der Kulturlandschafts NRW widmen.
Anlass des Besuchs in Nordrhein-Westfalen ist die PLURIVERSALE VI der Akademie der Künste der Welt, die sich in ihrem Programm mit den weltweit beobachtbaren postdemokratischen Entwicklungen und regressiven Tendenzen in politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Systemen beschäftigt.

Das in diesem Rahmen veranstaltete Symposium »The Extreme Centre – Über die Zukunft der Politik in populistischen Zeiten« werden die Teilnehmer*innen aus Frankreich, Polen, Südafrika, den Niederlanden und den USA in Köln besuchen.

Darüber hinaus haben die Besucher*innen die Möglichkeit einschlägige Institutionen und Projekte in NRW kennenzulernen, die sich diesen politischen, gesellschaftlichen und kulturellen Herausforderungen stellen.

 

April 15, 2017, category: events,